Evangelischer Bildungskalender zeigt Angebots-Vielfalt bis Ende 2017

thumb_1a-vk0217titeloflesen_becrima-RHEIN-LAHN. (11. August 2017) Prall gefüllt ist der Veranstaltungskalender der evangelischen Bildung bis zum Jahresende. Die Angebote in den Kirchengemeinden des evangelischen Dekanats Nassauer Land reichen von Exkursionen über kreative Kurse, besondere Gottesdienste und Bibelgespräche bis hin Selbsthilfegruppen und anderen hilfreichen Möglichkeiten der Begegnung. Die von der Arbeitsgemeinschaft Rhein-Lahn für Erwachsenenbildung herausgegebene Broschüre vermittelt einen Eindruck von der Vielfalt kirchlicher Angebote an Rhein, Lahn und Aar.

Bis zum 31. Oktober, der aufgrund des Reformationsjubiläums dieses Jahr ein arbeitsfreier Feiertag ist, prägen noch einmal Veranstaltungen zum Gedenkjahr das Programm. Diskussionen zu Glaube, Freiheit und Kirche wie am 30. August, Vorträge zu Luthers Wirken sowie seinem Verhältnis zum Judentum finden sich in der 122-seitigen Broschüre, die Bildungsreferentin Claire Metzmacher zusammengestellt hat. Außerdem befassen sich einige Veranstaltungen mit dem Judentum einschließlich einer Reihe „Gebet und Gedenken“, die am 9. November endet.

„Mit Luther gegen den Strom pilgern“, „Luther aufs Maul geschaut“ oder „Mit Luther durch den Einrich“ sind Titel von Angeboten zum Wandern, Musik hören und eines Erlebnistages. Zu den vielen ökumenischen Veranstaltungen zählt auch eine biblische Weinprobe mit Kalle Grundmann in Dachsenhausen und eine Wanderung von Limburg nach Dietkirchen. Kurse zu kreativem Adventsschmuck, zur Öffentlichkeitsarbeit oder zur Partnerschaft finden sich in dem Heft ebenso wie etliche Konzerte, Lesungen und biblische Gesprächskreise.

In dem Bildungskalender finden sich Angebote für alle Altersgruppen, für Männer und Frauen. Die Broschüre beginnt mit einer Kurzübersicht über anmeldepflichtige Angebote, Veranstaltungsreihen und Einzelveranstaltungen. Der zweite Teil informiert chronologisch geordnet über Termine, Inhalte und Ansprechpartner der einzelnen Veranstaltungen bis Ende Dezember.

Die Druckversion des neuen Veranstaltungskalenders für das 2. Halbjahr 2017 liegt in vielen Kirchen und öffentlichen Einrichtungen aus oder kann kostenfrei angefordert werden bei: Claire Metzmacher, Bildungsreferentin, Römerstraße 25, 56130 Bad Ems, Telefon 02603-5099244, E-Mail Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Den aktuellen Veranstaltungskalender finden Sie außerdem hier zum Herunterladen.