Team der Sozialstation Diez absolviert ADAC-Fahrsicherheitstraining

thumb_1adac-urkunde_dekanatnlDIEZ/RHEIN-LAHN. (12. Januar 2018) Sie legen jedes Jahr Hunderttausende von Kilometern zu ihren Patienten zurück: die Pflegekräfte, Alltagsbegleiter und die Mitarbeiter in der Hauswirtschaft sowie von Essen auf Rädern der kirchlichen Sozialstation in Diez. Damit sie das auch bei Wind und Wetter nicht nur im Winter sicher und zuverlässig tun können, nahmen die rund 60 Kräfte jetzt an einem Fahrsicherheits-Training des ADAC Koblenz teil.

Auf dem geschützten Parcours in Koblenz konnten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter fachkundiger Anleitung im Verhalten bei Extremsituationen üben. Wie verändert sich der Bremsweg bei Nässe oder gar Glätte? Wie kann das Fahrzeug bei zu hoher Geschwindigkeit abgefangen werden? Wie reagiert es bei unerwarteten Lenkbewegungen? All dies konnte in Theorie und Praxis im wahrsten Sinne erfahren werden in der Hoffnung, es bei den Touren durch die Verbandsgemeinden Diez, Katzenelnbogen und Hahnstätten nicht anwenden zu müssen.

Mit vielen Tipps zum Autofahren, einer Urkunde und einem Gefühl der Sicherheit kehrten die Frauen und Männer nach dem Training wieder an ihre Wirkungsstätten im östlichen Rhein-Lahn-Kreis zurück.

Zum Foto:
Die kirchliche Sozialstation Diez schickte ihre Auto fahrenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie diese hier zum Fahrsicherheitstraining des ADAC nach Koblenz.