Diakoniestation Loreley-Nastätten feiert 40-jähriges Bestehen Drucken E-Mail

thumb_1diakoniestation_lo-nae_becrimaNASTÄTTEN/RHEIN-LAHN. (21. September 2018) Die Diakoniestation Loreley-Nastätten blickt am Samstag, 22. September auf ihr 40-jähriges Bestehen zurück. Die evangelische Einrichtung hat den runden Geburtstag zum Anlass genommen, in und um die Station ab 13 Uhr zu feiern. Außerdem hat sich mit Sozial- und Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler prominenter Besuch angesagt.

In St. Goarshausen gegründet befindet sich der Sitz der ambulanten Pflegedienste für die Verbandsgemeinde Nastätten und Teile der Verbandsgemeinde Braubach heute in Nastätten. Eine Pflegeversicherung gab es zum Zeitpunkt der Gründung noch nicht. Die Gründerväter des ambulanten Dienstes waren vielmehr Pioniere der heutigen Diakoniestationen.

Am heutigen Sitz der Station in Nastätten (Borngasse 14a) wird das 40-jährige Bestehen mit einem Tag der offenen Tür gefeiert, der um 13 Uhr beginnt. Zur Eröffnung wird auch der Bürgermeisterchor der Verbandsgemeinde Nastätten auftreten. Im Anschluss gegen 14 Uhr wird es ein Gespräch mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler im eigens fürs Fest errichteten Festzelt geben. Besucher haben dabei die Möglichkeit, der Ministerin Fragen zum Thema Pflege zu stellen.

Musik und Darbietungen gibt es anschließend im Festzelt, außerdem wird über Brandschutz, Hausnotruf und Handdesinfektion informiert. Die Netten Nachbarn stellen ebenfalls ihr ehrenamtliches Engagement für ältere, kranke oder alleinstehende Menschen im Alter vor.