Luther-Oratorium in katholischer Kirche Sankt Goarshausen erleben Drucken E-Mail

thumb_1lutheroratorium_co-becrima-ST. GOARSHAUSEN/RHEIN-LAHN. (13. September 2017) Zum Luther-Jahr bereitet die Evangelische Kantorei St. Goarshausen im Dekanat Nassauer Land ein Chor- und Orchesterkonzert vor. 500 Jahre Reformation sollen in reichhaltiger Musikalität entsprechend gefeiert werden. Für das Konzert öffnen sich am Sonntag, 1. Oktober um 17 Uhr die Türen der katholischen Kirche in St. Goarshausen.

Im Mittelpunkt dieses Konzertes steht das Oratorium „Luther“ von Andreas Hantke für Chor, Bariton-Solo, Sprecher und Orchester. Es beschreibt das Leben Luthers in unterschiedlichen Abschnitten. Musikalisch und von der Form her ist es in ansprechender Tonsprache komponiert; dabei verbinden sich traditionelle Anklänge zusammen mit leicht moderner Tonalität, wobei auch Jazz-Klang und Musical-artige Elemente zu finden sind! Andreas Hantke ist als Kirchenmusikdirektor in München tätig und komponiert originelle Chor- und Instrumentalmusik.

Als weiteres Werk des Konzertes wird die Kantate Nr. 80 „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Johann Sebastian Bach aufgeführt. In dieser Kantate für Chor, Gesangssolisten und Instrumente ist das markante Lied von Martin Luther strophenartig durchkomponiert. Ausführende sind die Evangelische Kantorei St. Goarshausen, die Gesangssolisten Monika Baumgartner (Sopran), Ute von Genat (Alt), Kyoung-Soon Kim (Tenor) - Wiesbaden, Wolfgang Weiß (Bariton) - Gießen, Hans Josef Schöneberger (Sprecher) - Marburg, die Kurpfalzphilharmonie und Elisabeth Maranca (E-Piano) - Wiesbaden, die Leitung hat Dekanatskantor Markus Ziegler.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 13 Euro und für Schüler/Studenten 8 Euro beziehungsweise im Vorverkauf 12 und 7 Euro. Das Konzert erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Kultursommer der Verbandsgemeinde Loreley, sowie dem Kultursommer Rheinland-Pfalz und der Veranstaltungsreihe „Gott neu entdecken“ 2017 der EKHN.

Die Evangelische Kantorei möchte mit diesem Konzert das Reformations-Jubiläum festlich begehen und zugleich wieder einen Akzent im Kulturbereich für die Region setzen.

Mehr Infos unter www.markus-ziegler.com